Termine

Vinothek Breisach präsentiert Kellerkrimi ( siehe unten )

„Mörderischer Wein“ und alles Wissenswerte über Wein

Ein interessantes Präsent als Gutschein für jeden Anlass

Öffentliche Termine:

09. September um 18.00 Uhr

01. Oktober 2017 um 17.00 Uhr

09. Dezember um 17.00 Uhr

Weitere Termine auf Anfrage :-)

„Mörderischer Wein“

Stellen Sie sich vor: Sie machen gerade eine Kellerführung durch einen der grössten Winzerkeller Europas. Da platzt ein Kommissar der Mordkommission mitten in den romantischen Einführungsfilm. Schon sind Sie mitten in einen Mordfall und die Ermittlungen des etwas verwirrt scheinenden Hauptkommissars Kaschupke verwickelt. 

Zwischen interessanten Ausführungen über Weinerzeugung, gigantischen Weintanks, Weinproben und romantischen Holzfässchen begegnen Sie mit dem Kommissar den Verdächtigen. 

Rückblenden enthüllen ein bizarres Beziehungsgeflecht zwischen Mordopfer und den Fauen in seinem Leben. 

Hat der ein Doppelleben geführt? Was bedeutet der Korkenzieher, der beim Opfer gefunden wurde? Und was hat die Winzerin Bachmann wirklich gewusst? 

Nicht nur Sie als Zeuge, auch Hauptkommissar Kaschupke droht den Überblick zu verlieren, wäre da nicht Klärchen, seine fähige Assistentin, die entscheidende Hinweise gefunden zu haben scheint. Wird so am Ende der Kommissar den Fall doch noch lösen können? Ermitteln Sie mit !

In Mitarbeit von Theater L.U.S.T.


http://www.mannich-theater.de/index.Morderischer%20Wein.html


MONA LISA ohne Rahmen

Blitzmeldung:
Das Berühmte Gemälde der Mona Lisa ist verschwunden.“

77 x 53 cm sind zu eng! Geheimnisvolles Lächeln hin oder her, da hilft nur noch ausbüxen! Endlich Freiheit spüren und reden dürfen!

Man erfährt Vertrauliches aus dem Louvre und verblüffende Neuigkeiten über Leonardo da Vinci. Nebenbei erklärt Mona Lisa auch noch die Renaissance.
Doch da entwickelt sich ihr harmloser Ausflug zum Kaiserstuhl zu einem Agententhriller mit weltallpolitischem Ausmaß.

Event spielt in der Vinothek 15.-- € inkl Sektempfang und Weinprobe

TERMINE AUF ANFRAGE





Konzert mit JUDITH TELLADO AM 30. September 2017 um 19.00 Uhr

„Ihre Stimme fällt auf in der Flut der Neuerscheinungen“, schreibt der
kulturSPIEGEL über Judith Tellado und ihre letzte CD-Veröffentlichung
„Under Neon Stars“.

Im Jazz Podium wird angemerkt, dass „Judith Tellado mit diesem Album souverän und klangschön im europäischen Jazz-Singer-Songwriter-Genre angekommen ist“.
Markenzeichen der charismatischen Sängerin ist der fließende Wechsel
der Weltsprachen in ihren Songs: Judith Tellado weiß mit ihrer Stimme
zu berühren, ob sie nun auf Englisch, Spanisch oder auch mal auf Deutsch singt, teilweise mitten im Lied die Sprache wechselnd. Der Latin-Jazz-Sound ihrer karibischen Herkunft Puerto Rico prägt klanglich die Songs, deren Texte wiederum inspiriert sind vom allabendlichen Bild
auf St. Pauli: Prostituierte, Partygänger, Künstler und die schönen, bunten Lichter, die bei Nacht leicht die Geschichten der einzelnen Individuen verwischen und überstrahlen.
Im Kiez-Stadtteil lebte die
Sängerin mehrere Jahre nach ihrem Umzug in die Hansestadt Hamburg
im Jahre 2008.
Judith Tellado singt nicht nur, sondern spielt selbst verschiedenste
Perkussionsinstrumente wie Güiro, Snare Drum und Cajón. Sie wird
begleitet von Georg Sheljasov (Piano), Kimo Eiserbeck (Saxophon) und Chico Martín (Kontrabass).

35,00 € incl. Sekt und Wein


Linie